WOW! Was für ein Finish…

Mit den Kräften am Ende, sprachlos & GLÜCKLICH!

Ein langer, intensiver und Emotionaler Tag geht zu Ende!

Wen ich diesen Abend und mit dem emotionalen Hintergrund wiedergeben muss,
so ist es ein: we’re fucked!
Sorry für die unübliche Art =) aber es trifft es einfach.

Nur knapp am Worst Case vorbei gerauscht, zumindest für mich als Koch, Gastronom, Inhaber, Gastwirt!

Die letzte Bestellung,  die Reserven kurz vor dem Ende.
5er  Tisch: 1 x doppeltes Cordon Bleu vom Kalb, 1 x einfaches Cordon Bleu vom Kalb, 1 Wiener Schnitze und zwei mal Chateaubriand!  Die Mise en Place  aufgebraucht, das Kalbseckstück oder eher gesagt das Häufchen Elend im Kühlschrank, reicht dies wirklich????

Michele und ich bereits im clinch, Kalb könnte, nein wird verdammt eng werden.

Reicht nicht! doch, nein, DOCH!
Da wir ein bereits vorbereitest Kalbsschnitzel, welches noch nicht paniert wurde,  übersehen haben, reicht es!
Das beste Mise en Place ist nur so gute wie es auch vorhanden ist! „HUST“ Glück gehabt 😉

Keine Ahnung wo und wie ich dieses besch…….. Gefühl einordnen soll, sowas habe ich noch nie erlebet, da wir stets darauf achten genügen Lebensmittel im Haus zu haben.

Das doch etwas schelmische Lachen im Gesicht von meinem Bruder, der die Situation zufällig mitbekommen hat…
Ich werde es nie mehr vergessen… NIE!

Heute, am letzten Abend vor der Übergabe, wurde es eng…

…etwas zu eng für meinen Geschmack.
Fazit nach dem letzten Tisch:
Kalbfleisch AUS
Schweinsnierstück AUS
Rinderfilet 200 bis 250g im Hold o Mat….

No Words!

Die Emotionen in der Gastronomie eine Berg und Talfahrt, so auch unser Abschluss in der Burgwies.

Vielen lieben Dank an alle die hier waren, allen die uns immer Unterstützt haben, sei es als Gast, Mitarbeiter, die Familie, Freunde, Zulieferer.

Danke für den letzten Abend, die netten Worte, das Verständnis, die Glückwünsche und die vielen strahlende Gesichter, die diesen Abend unvergesslich machen.

Kurz vor 5 Uhr, Kühlschränke leer, Getränkelager nicht erwähnenswert, emotional noch komplett unbrauchbar! und doch vom Wunsch nach diesen letzten Zeilen getrieben, gehen wir jetzt mal kurz das Kopfkissen hüten um die ganze Impressionen, Emotionen und Worte, zumindest in einem Bruchteil, zu verarbeiten.

Aus Gäste wurden Freunde, aus Mitarbeiter wurden Familienmitglieder und von dieser Reise bleiben uns unvergessliche Momente, die uns niemand mehr nehmen kann!

Lieber Roland, Lieber Matthias,

wir wünschen euch und euren Team von herzen einen guten Start in dieses wunderbare Abenteuer, viel Erfolg, gute Kontakte auf Augenhöhe und viele herzliche Momente mit den Menschen in der Burgwies.
Wir sind davon überzeugt, dass ihr ebenfalls von diesem Umfeld, den Menschen und der Geschichte der Burgwies getragen werdet.
Die Fusstapfen mögen gross sein, doch dies spielt keine Rolle, solange Ihr eurem Herzen folgt und diese Wände mit Geschichten, Emotionen und Gastfreundschaft füllt.
Have Fun und wir sehen uns spätesten ab dem 1. Juli in der Burgwies!

DANKE! DANKE! DANKE!
Sandra & Freddy  

Wichtige Information

Wiedereröffnung

am Montag 1. Juli 2024